Italien

Vino Nobile di Montepulciano DOCG 2015

Ein ausgeglichener, authentischer Tropfen aus der Toskana.

 11,70 €

Inhalt: 0,375 l (31,20 €/ 1 l)

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt, Einzelpreis: 10,53 €

0,375 l
Artikel-Nr.: 30027

Zum Produkt

Die Reben für diesen Vino Nobile di Montepulciano wachsen auf sandigen Böden, der Wein wird ganz traditionell im großen Holzfass ausgebaut. Beim Genuss dieses Rotweines aus 85 % Sangiovese, 15 % Colorino und Canaiolo und Mammolo erwartet Sie ein leuchtendes Rubinrot im Glas. Rudi Bindella, welcher der Besitzer des Weingutes Vallocaia in der Toskana ist, vinifizierte diesen Rotwein mit raffinierten Aromen nach Pflaumen, Himbeeren, Heidelbeeren und Erdbeeren. Florale Noten, Vanille und Tabak klingen an. Am Gaumen präsentiert der Vino Nobile di Montepulciano DOCG wiederum intensive Aromen von Pflaumen und Kirschen, umhüllt von einem vollen Körper und einer guten Balance. Wir empfehlen diesen Rotwein von Rudi Bindella zu verschiedensten Speisen, aber probieren Sie ihn doch mal zu einem Pilzrisotto.

Auf einen Blick

  • Weingut:
    Bindella
  • Land:
    Italien
  • Region:
    Toskana
  • Typ:
    Rotweine
  • Inhalt:
    0,375 l
  • Rebsorte:
    Sangiovese
  • Geschmack:
    trocken
  • Ausbauart:
    großes Holzfass
  • Alkoholgehalt:
    14,0 %
  • Trinktemperatur:
    16-18°C
  • Trinkreife:
    bis 2025
  • Sulfite:
    Ja

Das passende Glas zum Wein

42,90 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

47,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

161,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

Über das Weingut

Bindella

Über das Weingut

Das Weingut „Vallocaia“ liegt unweit des mittelalterlichen Städtchens Montepulciano. Neben der autochthonen Sorte Prugnolo gentile, wachsen Canaiolo nero, Merlot und Cabernet Sauvignon. Credo des Vallocaia-Teams ist die extensive und schonende Bearbeitung des Bodens. Sie erwarten von ihm nicht mehr, als er aus eigener Kraft hergibt. Bewusst werden die Erträge niedrig gehalten, um die Reben zu stärken und die Konzentration und Intensität der Früchte zu fördern.