Maison Leroy

Lalou Bize-Leroy trat 1955 in das Familienunternehmen ihres Vaters Henri Leroy ein, das 1868 von François Leroy als Négocianthaus Maison Leroy gegründet wurde. Mit viel Hingabe erlernte sie die wesentlichen Eigenschaften des Terroirs eines jeden Weingartens in der Burgund zu verstehen und sucht bis heute unaufhörlich nach den besten Burgundern. Das Finden von Winzern, deren Weine den strikten Qualitätsstandards der Maison Leroy entsprechen, gestaltete sich jedoch zunehmend schwieriger. Aus diesem Grund entschied die „Grande Dame de la Bourgogne“ 1988 mit der Domaine Leroy ihre eigenen Weine biodynamisch zu vinifizieren.

oder