Château Mouton Rothschild 1. Grand Cru Classé 1986
Falstaff 97 Robert Parker 100 Gabriel 20

Château Mouton Rothschild 1. Grand Cru Classé 1986 (Bouteille 0,75 l)

Pauillac
Ganz groß - ein ausgewogener, langanhaltender und langlebiger Bordeaux.
€ 1.599,20
Inhalt: 0,75 l (€ 2.132,27 / 1 l)

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

  • 57106
CHRISTIAN DÖLLERER empfiehlt dieses Produkt zu
Der Einzelgänger
Feier(A)bend
Zigarre
Das Château Mouton-Rothschild ist wohl eines der berühmtesten & meistgesuchtesten Weingüter... mehr
Château Mouton Rothschild 1. Grand Cru Classé 1986


Das Château Mouton-Rothschild ist wohl eines der berühmtesten & meistgesuchtesten Weingüter der Welt. Im Norden der Gemeinde Pauillac gelegen liefern die circa 90 Hektar des Kultweinguts beste Traubenqualitäten. Cabernet Sauvignon dominiert die Weine - er gibt dem Mouton sein straffes, langlebiges Tannin und komplexes Aroma während der Merlot die Rundheit und Länge bringt. Abgerundet wird der Blend mit Cabernet Franc und Petit Verdot.
Das Besondere sind mit Sicherheit auch die Etiketten des Mouton Rothschild - seit 1945 zieren bekannte Künstler wie Miró, Chagall, Picasso uvm. die Flaschen.

Der Jahrgang 1986 ist Kult! Einer Wein, der seinesgleichen sucht - ausgewogen, perfekt balanciert und langlebig. Dieser Wein wird für die nächsten Jahrzehnte Spaß machen. In der Nase präsentiert sich dieser Mouton Rothschild intenvsiv mit Aromen von Nüssen, Zwetschken, Kaffee und Karamel sowie etwas Rancio und würzige Noten wie Pfeffer und Zedernholz. Am Gaumen kraftvoll, reich und komplex, wilde Beeren und Likör - ein schier unendlicher Abgang.

robertparker.com:
After stumbling over some wines I thought were high class Bordeaux, I nailed this wine in one of the blind tastings for this article. In most tastings where a great Bordeaux is inserted with California Cabernets, the Bordeaux comes across as drier, more austere, and not nearly as rich and concentrated (California wines are inevitably fruitier and more massive). To put it mildly, the 1986 Mouton-Rothschild held its own (and then some), in a flight that included the Caymus Special Selection, Stags Leap Wine Cellars Cask 23, Dunn Howell Mountain, and Joseph Phelps Eisele Vineyard. Clearly the youngest looking, most opaque and concentrated wine of the group, it tastes as if it has not budged in development since I first tasted it out of barrel in March, 1987. An enormously concentrated, massive Mouton-Rothschild, comparable in quality, but not style, to the 1982, 1959, and 1945, this impeccably made wine is still in its infancy. Interestingly, when I was in Bordeaux several years ago, I had this wine served to me blind from a magnum that had been opened and decanted 48 hours previously. Even then, it still tasted like a barrel sample! I suspect the 1986 Mouton-Rothschild requires a minimum of 15-20 more years of cellaring; it has the potential to last for 50-100 years! Given the outrageously high prices being fetched by so many of the great 1982s and 1990s (and lest I forget, the 1995 Bordeaux futures), it appears this wine might still be one of the "relative bargains" in the fine wine marketplace. I wonder how many readers will be in shape to drink it when it does finally reach full maturity? The tasting notes for this section are from two single blind tastings, one conducted in May, 1996, in California, and the other in June, 1996, in Baltimore.

René Gabriel (bxtotal.com): 2016 (20/20): Mitteldunkles Weinrot, noch recht jugendlich, nicht besonders viel Tiefe anzeigend. Offenes Bouquet; Pfifferlinge, getrocknete Pilze, mineralisch, ein feiner Kräuterhauch begleitet das aromatische Bouquet, Guinness-Malz im Untergrund, entwickelt sich an der Luft und legt zu. Dabei wirkt er parfümiert und zeigt immer mehr frische, faszinierende Kräuternoten und auch Minze. Im Gaumen markante Struktur aufweisend, hat noch Reserven, im Extrakt mit Korinthen und Teer aufwartend, extrem aromatisches Finale. Der Kerl hat enorm Power! Perfekte Flasche mit klarer Zukunftsansage, mit einem winzigen Hauch von möglicher, erster Reife.

Land: Frankreich
Weingut: Pauillac
Typ: Rotweine
Rebsorte: Cuvée
Rebsorten Cuvée: Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Merlot, Petit Verdot
Jahrgang: 1986
Weinstil: vollmundig, dicht, gehaltvoll
Geschmack: trocken
Inhalt: 0,75 l
Trinkreife: bis 2080
Ausbau: Barrique
Alkohol: 12,5 %
Enthält Sulfite: Ja
Ganz groß - ein ausgewogener, langanhaltender und langlebiger Bordeaux. mehr

Die französische Gemeinde Pauillac befindet sich auf der Médoc-Halbinsel bei Bordeaux und verfügt auf einem 3 km breiten Streifen über ca. 1.100 ha Rebfläche (von St.-Estèphe bis St.-Julien). Vor allem die Rebsorte Cabernet Sauvignon kann auf den äußerst kargen und eisenhaltigen Kiesböden bestens gedeihen. Sie nimmt einen Anteil von bis zu 85 % an den Rebflächen ein. Weine des Pauillac bedienen 3 Premiers Crus Classés, 18 Crus Classés und zahlreiche Crus Bourgeois (Crus Classes).
Sie sind kraftvoll, kernig und elegant und haben ein tiefgründiges und komplexes Bukett. Die langlebigen Bordeaux-Weine der AOC Pauillac reifen zwischen 15 bis 25 Jahre um ihr volles geschmackliches Potenzial zu erreichen. Weithin bekannte und klassifizierte Châteaus sind Lafite-Rothschild, Latour und Mouton-Rothschild.

Kunden haben sich ebenfalls angesehen
ZUM WOHLE!
Ich bin Monsieur Flapeau, Flapeau wie FLAschenPOst, Spitzname „Meister Flapo“. Stets gut gelaunt habe ich als Online-Kellermeister von Döllerer’s Weinhandelshaus sozusagen unser ganzes Sortiment abrufbereit im Kopf und helfe Ihnen jederzeit gerne weiter. Denn bei mehr als 5.000 Artikeln rund um das Thema Wein fällt die Auswahl schon mal schwer. Einfach nur Weintyp, Weinstil und Zweck/Anlass auswählen und Ihre individuelle Weinempfehlung ist nur mehr einen Klick entfernt.