Château Lafite Rothschild Premier Cru Classé 1985
Falstaff 94 Robert Parker 90 Gabriel 17

Château Lafite Rothschild Premier Cru Classé 1985 (Bouteille 0,00 l)

Pauillac
Vollkommener, samtiger und sehr komplexer Bordeaux.
€ 1.032,60
Inhalt: 0,75 l (€ 1.376,80 / 1 l)

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

  • 57527
MANUEL GIANMOENA empfiehlt dieses Produkt zu
Der Einzelgänger
Feier(A)bend
Weinrunde
Zigarre
Wenn man über Bordeaux spricht, kommt man an Château Lafite Rothschild nicht vorbei. Die... mehr
Château Lafite Rothschild Premier Cru Classé 1985


Wenn man über Bordeaux spricht, kommt man an Château Lafite Rothschild nicht vorbei. Die Qualität des Château Lafite Rothschild bedarf keiner näheren Vorstellung. Guillaume Lawton sagte schon 1815: "Er besitzt am meisten Eleganz und Delikatesse und hat den feinsten Körper der drei [premiers crus]" eine Klassifizierung, die 1855 bestätigt wird. Seine Weinberge zählen zu den schönsten Lagen im Médoc." Im Rahmen der Klassifizierung der Grand Crus von 1855, die anlässlich der Weltausstellung erschien, wurde das Château in der Tat in den Rang eines "Premier Grand Cru" erhoben.

1985 war ein toller Jahrgang der die gleichen klimatischen Bedingungen aufwies wie der weltweit bekannte & gesuchte Jahrgang 1982. Die Trauben lieferten einen vollkommenen, samtigen und sehr komplexen Wein, vielleicht sogar eine Spur eleganter als 1982. Das ideale Septemberwetter hat diesen Château Lafite Rothschild zu einem außergewöhnlichen Jahrgang gemacht, der an die fantastischen Bordeaux von 1953 erinnert.

René Gabriel, 2015:
(17/20). Sattes, dichtes Purpur, sanft gereift. Wildes, leicht grünliches Cabernetbouquet, fein krautig, aber von einem 30jährigen Wein ausgehend noch erstaunlich jugendlich daher kommend, gewinnt an der Luft und wird immer besser und süsslicher. Im dritten Ansatz feine Mentholnoten und schwarze Schokolade, also After-Eightnuancen. Dichter Gaumen, noch sanft adstringierend, kernige Mitte, aber viel Fleisch am Knochen. Ein schier männlicher Lafite was eigentlich eher untypisch ist, die Tannine wirken etwas spröde, dafür hat er im Hintergrund effektive Reserven und eine sandelholzartige Süsse, die wie nicht schon selten einen gewisse Affinität zu einem Kokos-Tempranillo-Süsstouch in sich zeigt. Vielleicht wird man dem Wein erst gerecht, wenn man ihn sehr lange dekantiert. Ich denke, da kommt noch mehr in de nächsten Jahren. Noch nie hat er mir so gut gefallen. Auf alle Fälle lange dekantieren. 18/20!

Peter Moser, 2009:
Dunkles, vitales Rubingranat, mit violetten Reflexen, zarte Randaufhellung. In der Nase etwas verhalten, zart nach Dörrzwetschken, Gewürzen, Herzkirschen und feinem Schokokaramell, unterlegt mit einem Hauch Grafit und Zedernholz. Am Gaumen feines Zwetschkenkonfit, ausgewogen und hochelegant, ein Wein voll Charme, hat die perfekte Trinkreife erreicht, wirkt frisch und verführerisch, ein zeitloser Lafite-Klassiker, der kein Gramm Fett zu viel auf den Knochen hat.

Robert Parker, 30.06.2008:
This has a delectable Pauillac nose, great lift with scents of pencil box, marjoram, sous-bois and blackberry. Very refined and elegant. The palate is medium-bodied, still youthful and vibrant with racier acidity than I have encountered on other bottles. Very harmonious, surfeit with elegance and poise with a very long red cherry and tobacco laced finish. It is certainly the best Lafite 85 I have encountered although it does not have the structure or complexity to rank alongside the great Lafite s and it was certainly not as fine as the Mouton 85 tasted a month earlier. Drink now-2025+ Tasted July 2008.

Land: Frankreich
Weingut: Pauillac
Typ: Rotweine
Rebsorte: Cuvée
Rebsorten Cuvée: Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Merlot
Jahrgang: 1985
Weinstil: vollmundig, dicht, gehaltvoll
Geschmack: trocken
Trinkreife: bis 2040
Ausbau: Barrique
Alkohol: 12,5 %
Vollkommener, samtiger und sehr komplexer Bordeaux. mehr

Die französische Gemeinde Pauillac befindet sich auf der Médoc-Halbinsel bei Bordeaux und verfügt auf einem 3 km breiten Streifen über ca. 1.100 ha Rebfläche (von St.-Estèphe bis St.-Julien). Vor allem die Rebsorte Cabernet Sauvignon kann auf den äußerst kargen und eisenhaltigen Kiesböden bestens gedeihen. Sie nimmt einen Anteil von bis zu 85 % an den Rebflächen ein. Weine des Pauillac bedienen 3 Premiers Crus Classés, 18 Crus Classés und zahlreiche Crus Bourgeois (Crus Classes).
Sie sind kraftvoll, kernig und elegant und haben ein tiefgründiges und komplexes Bukett. Die langlebigen Bordeaux-Weine der AOC Pauillac reifen zwischen 15 bis 25 Jahre um ihr volles geschmackliches Potenzial zu erreichen. Weithin bekannte und klassifizierte Châteaus sind Lafite-Rothschild, Latour und Mouton-Rothschild.

Ähnliche Artikel
Kunden haben sich ebenfalls angesehen
Batonnage 2012 Batonnage 2012
€ 1.205,60
Tinata IGT 2014 Tinata IGT 2014
ab € 88,50
Fuxbau Gin Fuxbau Gin
€ 32,90
Mamont Wodka Mamont Wodka
€ 55,10
Annia´s Gin Annia´s Gin
€ 134,60
Gustav Wodka Gustav Wodka
€ 21,70
ZUM WOHLE!
Ich bin Monsieur Flapeau, Flapeau wie FLAschenPOst, Spitzname „Meister Flapo“. Stets gut gelaunt habe ich als Online-Kellermeister von Döllerer’s Weinhandelshaus sozusagen unser ganzes Sortiment abrufbereit im Kopf und helfe Ihnen jederzeit gerne weiter. Denn bei mehr als 5.000 Artikeln rund um das Thema Wein fällt die Auswahl schon mal schwer. Einfach nur Weintyp, Weinstil und Zweck/Anlass auswählen und Ihre individuelle Weinempfehlung ist nur mehr einen Klick entfernt.