Cote-Rotie AOC Village 2015
Falstaff 90-92

Cote-Rotie AOC Village 2015 (Bouteille 0,75 l)

Domaine Stéphane Ogier
Schwarzkirschen, getrocknete Kräuter, leichte Zedernanklänge und langer Abgang.
€ 53,20
Inhalt: 0,75 l (€ 70,93 / 1 l)

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt
Einzelpreis: € 47,88
  • 80494
HERMANN MAHRINGER empfiehlt dieses Produkt zu
Gegrilltes & Gebratenes
Käse mild-fein
Kraftvoll zu geschmortem Fleisch
Alex Koblingers Weinnotizen: Welch ein Syrah! Die Domaine von Stéphane Ogier umfasst 12... mehr
Cote-Rotie AOC Village 2015


Alex Koblingers Weinnotizen:

Welch ein Syrah! Die Domaine von Stéphane Ogier umfasst 12 ha, die sich auf die besten Parzellen in der nördlichen Rhône oder besser gesagt in der französischen Côte Rotie verteilen. Mit der Gründung des Weinguts in Ampuis vor nicht allzu langer Zeit (Stéphan übernahm es 1983 von seinem Vater) wurden der Verkauf der Trauben an Guigal und Chapoutier gestoppt und die Weine selbst vermarktet. Der Côte Rotie AOC Village 2015 ist ein Paradebeispiel für diese Appellation. Dunkle Frucht, Würze, Kräuter und Olivenaromen, Tiefgang und super eingebundene Tannine ergeben einen Wein für die Zukunft aber auch für sofortigen Trinkgenuss.

Als Rezept zum Nachkochen schlage ich Ihnen zu Ogiers Côte Rotie AOC Village 2014 einen herrlichen Hirschkalbsrücken vor. Sie finden es ansprechend illustriert auf Seite 86 in Andreas Döllerers Kochbuch "Cuisine Alpine" .

Land: Frankreich
Region: Côtes du Rhône
Weingut: Domaine Stéphane Ogier
Typ: Rotweine
Rebsorte: Syrah/Shiraz
Jahrgang: 2014
Weinstil: vollmundig, dicht, gehaltvoll
Geschmack: trocken
Inhalt: 0,75 l
Trinkreife: bis 2024
Ausbau: Barrique
Alkohol: 13,00%
Enthält Sulfite: Ja
Enthält Milchkasein: Nein
Schwarzkirschen, getrocknete Kräuter, leichte Zedernanklänge und langer Abgang. mehr

Stéphane Ogier in Ampuis in der französischen Rhône führt das Familienweingut seit 1997 in der siebten Generationen. Die Familie zählt rund 12 ha Rebfläche mit alten Rebstöcken und herausragenden Böden aus Schiefergestein in den Weinbergen von Côte-Rôtie zu ihren Schätzen. Die Rebfläche ist in vier Einzelparzellen unterteilt. Dem Winzer geht es um pure Qualität und im hochmodernen Weinkeller in Ampuis hat Stéphane Ogier viel Raum für Weinbereitung und -ausbau. Seine Erfahrungen aus Burgund bringt er in Form von Eleganz, Finesse und runden Tanninen in seine Weine ein. Die charaktervollen und konzentrierten Weine der Domaine Ogier im Ampuis sind auf den großen Tischen Frankreichs anzutreffen.

Im Bild: Stéphane Ogier

Ähnliche Artikel
Kunden haben sich ebenfalls angesehen
ZUM WOHLE!
Ich bin Monsieur Flapeau, Flapeau wie FLAschenPOst, Spitzname „Meister Flapo“. Stets gut gelaunt habe ich als Online-Kellermeister von Döllerer’s Weinhandelshaus sozusagen unser ganzes Sortiment abrufbereit im Kopf und helfe Ihnen jederzeit gerne weiter. Denn bei mehr als 5.000 Artikeln rund um das Thema Wein fällt die Auswahl schon mal schwer. Einfach nur Weintyp, Weinstil und Zweck/Anlass auswählen und Ihre individuelle Weinempfehlung ist nur mehr einen Klick entfernt.