Riesling Kamptaler Terrassen Kamptal DAC 2017

Riesling Kamptaler Terrassen Kamptal DAC 2017 (Bouteille 0,75 l)

Weingut Bründlmayer
Ein ganzer Strauß heller Blüten springt in die Nase, vor allem Akazie, zartgliedrig und apart.
€ 13,40
Inhalt: 0,75 l (€ 17,87 / 1 l)

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt
Einzelpreis: € 12,06
  • 05406
MANUEL GIANMOENA empfiehlt dieses Produkt zu
Duftiges zu Asiens Aromen
Gebackenes & Österreichische Klassiker
Meeresfische & Krustentiere
Vorspeisen & Salate
Die Kamptal Terrassen sind geprägt vom kargen Urgesteinsboden (auf den tiefer gelegenen... mehr
Riesling Kamptaler Terrassen Kamptal DAC 2017

Die Kamptal Terrassen sind geprägt vom kargen Urgesteinsboden (auf den tiefer gelegenen Terrassen mit Löß- und Lehmauflage), sowie vom Klima: die Weingärten liegen in einer Seehöhe zwischen 200 und 300m, am Kreuzungspunkt des Donautals und Kamptals. Durch die gute Tageserwärmung entsteht die Reife und Fülle der Trauben, während die Sogwirkung des Kamptals abends und in der Nacht die kühle Luft des Waldviertels in die Weingärten bewegt, wodurch Frische und Frucht erhalten bleiben.

Ein ganzer Strauß heller Blüten springt in die Nase, vor allem Akazie, zartgliedrig und apart. Auch am Gaumen zeigt sich dieser Riesling kompakt und belebend. Helles Fruchtspiel à la Weingartenpfirsich, auch etwas Wacholder, pikant und vom rassigen Säurefond gestützt. Schlanke Riesling-Stilistik, wie geschaffen für die sommerliche Terrasse.

Land: Österreich
Region: Kamptal
Weingut: Weingut Bründlmayer
Typ: Weißweine
Rebsorte: Riesling
Jahrgang: 2017
Weinstil: klassisch, elegant, aromatisch
Geschmack: trocken
Inhalt: 0,75 l
Trinkreife: bis 2022
Ausbau: Stahltank
Alkohol: 12,5 %
Enthält Sulfite: Ja
Enthält Milchkasein: Nein
Ein ganzer Strauß heller Blüten springt in die Nase, vor allem Akazie, zartgliedrig und apart. mehr

„Leuchtfeuer für den österreichischen Weinbau“

Mit ihrer Beschreibung für Willi Bründlmayer bestätigt Jancis Robinson die nationale und internationale Fachwelt, die sich jährlich beim Winzer aus Langenlois mit bedeutenden Auszeichnungen für seine Weine mit Stil, Eleganz und Größe bedankt.
Der Name Bründlmayer steht für konstante Spitzenqualität. Zusammen mit seiner Familie bewirtschaftet Willi Bründlmayer das Traditionsweingut in Langenlois im niederösterreichischen Kamptal seit 1980. Am Kreuzungspunkt des Kamptals und des Donautals, rund 70 km nordwestlich von Wien, stehen für Willi und seinen Sohn Vincent auf rund 80 ha Rebfläche die österreichischen Paradesorten Grüner Veltliner und Riesling im Mittelpunkt. Auch international sehr erfolgreich, liegt ihr Exportanteil bei rund 30 Prozent.
Br-ndlmayer_440x380

Die Weingärten sind zum Großteil in Terrassen angelegt und werden nachhaltig bewirtschaftet. Für Willi Bründlmayer ist das ökologische Gleichgewicht seiner Weingärten, die er als den „Schatz“ und den „Reichtum“ des Weingutes sieht, von großer Bedeutung. Die Böden sind in ihrer Vielfalt mit den kleinklimatischen Verhältnissen einmalig. Rund ein Drittel der 80 ha wird in der Lyra-Erziehung kultiviert. Die Trauben werden grundsätzlich von Hand selektioniert und in kleine Kisten gelesen, nachsortiert und auf schnellstem Weg in den Keller gebracht. Um noch subtilere und authentischere Weine zu erzielen, wird ein Weingarten bis zu drei Mal hintereinander durchgelesen. Im Weingut Bründlmayer werden ausschließlich reife und gesunde Beeren für die Weinbereitung verwendet.

Beste Lagen und vulkanische Böden

Die wohl bekannteste und auf jeden Fall geologisch älteste Lage ist der Zöbinger Heiligenstein, der mit seinen Böden aus Wüstensandstein und vulkanischen Bestandteilen aus der 270 Millionen Jahre vergangenen Perm-Zeit stammt. Hoch oben und in einem geschlossenen Naturschutzgebiet reifen so die feinsten Riesling-, Merlot- und Cabernettrauben. Die wichtigste Rebsorte des Weingutes Bründlmayer ist der Grüne Veltliner, der den Charakter einer Lage wohl besser als sonst irgendeine Rebsorte zum Ausdruck bringt: Seine Vielfalt in den Langenloiser Weinbergen reicht von leichten und trockenen bis hin zu den komplexen Lagenweinen aus den Rieden „Käferberg“ oder „Lamm“. Die Lage „Lamm“ liegt neben dem Zöbinger Heiligenstein. Die kalkreiche Lehmschicht auf dem Perm-Gestein verleiht den Weinen zusätzlich Wärme, Kraft und Körper. Die Lagen „Berg Vogelsang“ und „Loiser Berg“ stehen für vollkommen klassische, brillante, mineralische Weine von kargem Urgestein. Junge Rebstöcke bester Lagen werden in den „Kamptaler Terrassen“ zusammengefasst.

Heiligenstein_440x380

Die finessreichen Rieslingweine von den kargen Gesteinsböden aus den Rieden „Steinmassel“ und „Heiligenstein“ (hier im Bild) weisen ein unglaubliches Lagerpotenzial auf.

K-ferberg_440x380

Der karge Untergrund der Riede „Käferberg“ wird von tonigen Meeressedimenten überlagert, wodurch der Wein zusätzliche Kraft und Dichte erhält. 

Als Besonderheit des Hauses gelten Chardonnay und die Burgundersorten, für die Wilhelm Bründlmayer bereits in den 50er- und 60er-Jahren ideale Standorte gefunden hat. Der „Langenloiser Spiegel“ aus Weiß- und Grauburgundertrauben ist ein erstklassiger Speisenbegleiter.
Ebenso setzt die Winzerfamilie Bründlmayer – der Familientradition folgend – auf Rotweine, die rund ein Drittel der Produktion ausmachen. Willi sieht es als Herausforderung, im klimatischen Grenzgebiet rund um das Weingut feine, bekömmliche und finessreiche Rotweine mit markanter Persönlichkeit heranzuziehen. Vor allem erweist sich dabei der Langenloiser Dechant, ein windgeschützter Süd-Osthang, als gute Lage.

„Nahezu jeder Wein, vom leichten Grünen Veltliner über den Rotwein bis hin zum Sekt, hat das Potenzial, Jahrgangsbester seiner Kategorie zu sein.“

Peter Moser, Falstaff Weinguide 2016/17

Der SchaumweinBründlmayer Brut“ wird im Kamptaler Traditionsweingut bereits seit 1989 aus Chardonnay, Blau-, Grau- und Weißburgunder sowie Grüner Veltliner hergestellt. Nach klassischer Gärung wird Bründlmayers Brut rund drei Jahre auf der Hefe gelagert, anschließend in einem Rhythmus von sechs Wochen per Hand gerüttelt und im Keller degorgiert. Die Jahrgangsbrut wird durch „Bründlmayer Brut Rosé“ aus Zweigelt, St. Laurent und Pinot Noir sowie der „Extra Brut“ ergänzt.

Im Bild: Willi und Vincent Bründlmayer

Kunden haben sich ebenfalls angesehen
Banfalu 2015 Banfalu 2015
€ 20,90
Rosé Aix 2018 Rosé Aix 2018
ab € 14,80
Azaya 2015 Azaya 2015
€ 18,50
ZUM WOHLE!
Ich bin Monsieur Flapeau, Flapeau wie FLAschenPOst, Spitzname „Meister Flapo“. Stets gut gelaunt habe ich als Online-Kellermeister von Döllerer’s Weinhandelshaus sozusagen unser ganzes Sortiment abrufbereit im Kopf und helfe Ihnen jederzeit gerne weiter. Denn bei mehr als 5.000 Artikeln rund um das Thema Wein fällt die Auswahl schon mal schwer. Einfach nur Weintyp, Weinstil und Zweck/Anlass auswählen und Ihre individuelle Weinempfehlung ist nur mehr einen Klick entfernt.