Grüner Veltliner Privat Pellingen 1ÖTW Kremstal DAC 2016
Falstaff 96

Grüner Veltliner Privat Pellingen 1ÖTW Kremstal DAC 2016 (Demi-Bouteille 0,375 l)

Weingut Nigl
Ein kraftvoller, gaumenfüllender Grüner Veltliner vom Weingut Nigl.
€ 19,00
Inhalt: 0,38 l (€ 50,00 / 1 l)

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt
Einzelpreis: € 17,10
  • 07206
DANIELA GABLER empfiehlt dieses Produkt zu
Fische aus heimischen Gewässern
Gebackenes & Österreichische Klassiker
Gegrilltes & Gebratenes
Meeresfische & Krustentiere
Glimmerschiefer als Untergrund für 35 bis 45 Jahre alte Rebanlagen, das macht aus dieser... mehr
Grüner Veltliner Privat Pellingen 1ÖTW Kremstal DAC 2016



Glimmerschiefer als Untergrund für 35 bis 45 Jahre alte Rebanlagen, das macht aus dieser steilen Terrassenlage in Senftenberg eine "Erste Lage" nach den Kriterien der Österreichischen Traditionsweingüter. Die hier gewonnenen Trauben vom Weingut Nigl sind von höchster Qualität und sind das Material, aus dem dessen beiden "Privat" -Füllungen von Grünem Veltliner und Riesling gekeltert werden.

Dieser Grüne Veltliner Privat vom Weingut Nigl wurde von den Senftenberger Pellingen gekeltert. Die Mineralität und Würze liegt im Vordergrund, dahinter verbirgen sich feinfruchtige Aromen. Ein kraftvoller Grüne Veltliner vom Kremstal, der sowohl gaumenfüllend, hohe Extrakte vorweist und Komplexität aufweist. Tiefgründig, exotische Fruchtnoten im langen Nachhall spürbar.



Land: Österreich
Region: Kremstal
Weingut: Weingut Nigl
Typ: Weißweine
Rebsorte: Grüner Veltliner
Jahrgang: 2016
Weinstil: geschmackvoll, kräftig, intensiv
Geschmack: trocken
Inhalt: 0,375 l
Trinkreife: bis 2030
Ausbau: Stahltank
Alkohol: 13 %
Enthält Sulfite: Ja
Enthält Milchkasein: Nein
Ein kraftvoller, gaumenfüllender Grüner Veltliner vom Weingut Nigl. mehr

Winzerfamilie und leidenschaftliche Gastgeber 

Die Familie Nigl ist nicht nur Winzer, sondern auch Gastronom und Hotelier. Alle drei Bereiche befinden sich noch dazu in einem Gebäude im wunderschönen Senftenberg, welche Ortschaft am nordwestlichen Rand des Weinbaugebietes Kremstal liegt. Ein Anwesen aus dem 12. Jahrhundert, das kürzlich erst von Martin Nigl renoviert wurde, bildet das Herzstück des Weinhauses, dem Hotel und dem Weingut Nigl. Nun aber zum Weinimperium, welches auch Mitglied der Vereinigung „Österreichische Traditionsweingüter“ ist.

Martin Nigl liegt seinen Fokus auf die Weingartenarbeit. Dabei verbindet er seine langjährige Erfahrung mit aktuellstem Wissen und seiner Leidenschaft zum vergorenen Traubensaft. Die Rebstöcke schlingen sich Terrassenlagen hinauf, welche sich entlang des Kremsflusses zwischen Senftenberg und Krems befinden.

 

Logo-Nigl_440x380

Weingut-Nigl_285x250

Das 800 Jahre alte Anwesen, welches Sitz des Weinhauses, Hotels und Weinguts ist, ist in jedem Fall einen Ausflug wert.

Sicht-auf-Senftenberg-Nigl_285x250

Umgeben von Wälder, Hügeln und terrassierten Weinberge befindet sich das Weingut am Fuße der Burgruine Senftenberg.

Terrassenlagen-Nigl_285x250

Die terrassierten Weingärten reichen von Senftenberg bis Krems.

Einzelstücke aus Handfertigung

Als Untergrund findet man hauptsächlich Urgesteinsböden vor, welche für eine vielfältige Mineralität in den Weinen sorgt. Ganz besonders Granit, Gneis, Glimmerschiefer und Amphibolit sind dafür zuständig. Daneben hat das Mikroklima des Kremstales mit seinen großen Temperaturunterschieden entscheidenden Einfluss auf die Weine: Auf heiße Sommertage folgen Nächte, die die kühle Brise aus dem Waldviertel mitbringen. So können die von der Tageshitze gedehnten Beerenhäute auch die vielfältigen Aromen der kühlen Nächte aufnehmen. Auch im Keller geht der Winzer Martin Nigl mit größter Sorgfalt vor. Mit einem Höchstmaß an Sauberkeit und Behutsamkeit werden die frisch, duftigen Weißweine im Stahltank ausgebaut währenddessen die Lagenweine im großen Holzfass ihre Reife erhalten. Noch dazu verweilen diese ein Jahr auf der Hefe, wonach sie anschließend schonend abgefüllt werden.

„Es ist keine Kunst, im Keller einen wuchtigen Wein mit 14 % Alkohol zu machen. Die Kunst besteht darin, einen Wein mit 12 % entstehen zu lassen, und dabei alles, was er aus dem Weingarten mitbringt, unversehrt in die Flasche zu bekommen: Frucht, Finesse, Eleganz, Dichte und Mineralität.“

Zitat: Martin Nigl

Mit vorwiegend Grüner Veltliner und Riesling, produziert das Weingut Nigl auch Sauvignon Blanc und Gelben Muskatelller. Auch wenn der Rotweinanteil nur rund 10 % einnimmt, befinden sich hier Zweigelt, Pinot Noir und Merlot. Wie vorhin schon erwähnt, prägen die Urgesteinsverwitterungsböden hier in Senftenberg besonders die Weine. Man kann schon fast sagen, dass ihnen ein „Stempel“ aufgedrückt wird insbesondere im Bezug auf das Terroir. So sind unterschiedliche Ausprägungen bei den Veltlinern und Rieslingen zu erkennen und genießen. Propieren Sie doch mal den Grünen Veltliner der Riede Senftenberger Pellingen und dazu den Riesling dieser Lage. Die "Riede Senftenberger Pellingen" ist eine Erste Lage laut den „Österreichischen Traditionsweingüter“ und somit mit der Riede Hochäcker einer der besten Lagen des Weinguts Nigl. Auch das "Herzstück vom Kirchenstück" und der "Senftenberger Piri" gehören zu den Top-Lagen. 

Im Bild: Familie Nigl

Kunden haben sich ebenfalls angesehen
By Ott Rosé 2017 By Ott Rosé 2017
€ 21,15 statt 23,50 € Jetzt nur
Rosalie 2018 Rosalie 2018
€ 16,00
ZUM WOHLE!
Ich bin Monsieur Flapeau, Flapeau wie FLAschenPOst, Spitzname „Meister Flapo“. Stets gut gelaunt habe ich als Online-Kellermeister von Döllerer’s Weinhandelshaus sozusagen unser ganzes Sortiment abrufbereit im Kopf und helfe Ihnen jederzeit gerne weiter. Denn bei mehr als 5.000 Artikeln rund um das Thema Wein fällt die Auswahl schon mal schwer. Einfach nur Weintyp, Weinstil und Zweck/Anlass auswählen und Ihre individuelle Weinempfehlung ist nur mehr einen Klick entfernt.