Weingut Zöller Alexander

Handwerkskunst in Flaschen

Was treibt einen Salzburger weg von den Alpen und hin ins niederösterreichische Kremstal? Im Falle von Alexander Zöller liegt es wohl auf der Hand oder besser gesagt im Glas. Denn der Wein ist es, der ihm Spaß macht und seine Leidenschaft ist. Nach dem Landwirtschaftsstudium an der BOKU in Wien investierte er sein ganzes erspartes Geld in Grund und Boden am Wachtberg – in sage und schreibe – 16 ar Weingärten mit Grüner Veltliner.

Nach seinem Startjahr 2006 ging es Schlag auf Schlag. Ein paar Hektar wurden hinzugekauft und ein neuer Keller gepachtet. Dazu kamen Hagel, extreme Ausfälle sowie Peronospora. Doch heute betreibt Alexander auf seinem Hof in Dross 7 ha biologischen Weinbau und ist zugleich Mitglied des Vereins „Junge, wilde Winzer“, einer Gruppe von jungen, weltoffenen, hervorragend ausgebildeten und absolut zukunftsorientierten Winzern aus allen Teilen des Landes.

Logo-Z-ller_440x380

Reben-Kremstal_Z-ller_440x380

Zöllers Weingärten decken die gesamte geologische Bandbreite des Kremstals ab.

Die Weingärten von Familie Zöller finden sich im gesamten Kremstal und decken somit eine große Bandbreite an klimatischen und geologischen Verhältnissen ab – vom mächtigen Lössboden am Wachtberg bis hin zu Schieferböden über dem Senftenberg. Alle Rebflächen werden biologisch bewirtschaftet – und das mit vollster Überzeugung und Demut der Natur gegenüber. Alexander lebt eng mit der Natur und ihren Witterungsbedingungen und pflegt einen respektvollen und noch dazu enkelverträglichen Umgang.

 

„Als Zusammenfassung meiner Arbeit könnte man sagen: Handwerkskunst, die flüssiges Leben in Flaschen füllt!“
Alexander Zöller 

In den resistenten und blühenden Landschaften seiner Weingärten gibt Grüner Veltliner den Ton an. Die Rebsorten Riesling, Roter Veltliner und Zweigelt ergänzen das Sortiment. Für den Bio-Winzer hat das detaillierte Herausarbeiten der speziellen Charakteristika der Lagen und Rebsorten oberste Priorität – mit dem Ziel, die Region Kremstal möglichst authentisch abzubilden und in all ihren Facetten widerzuspiegeln. Er setzt auf eine bedachte, bewusste und langsame Vinifizierung, die nichts beschönigen, sondern den Jahrgang unmittelbar in die Flasche bringen soll. Seine Weine gibt es von leicht und fruchtig bis hin zu hochindividuell und mineralisch: Ecken und Kanten sind dabei durchaus erwünscht.

Im Bild: Alexander Zöller

Handwerkskunst in Flaschen Was treibt einen Salzburger weg von den Alpen und hin ins niederösterreichische Kremstal ? Im Falle von Alexander Zöller liegt es wohl auf der Hand oder... mehr erfahren »
Fenster schließen
Weingut Zöller Alexander

Handwerkskunst in Flaschen

Was treibt einen Salzburger weg von den Alpen und hin ins niederösterreichische Kremstal? Im Falle von Alexander Zöller liegt es wohl auf der Hand oder besser gesagt im Glas. Denn der Wein ist es, der ihm Spaß macht und seine Leidenschaft ist. Nach dem Landwirtschaftsstudium an der BOKU in Wien investierte er sein ganzes erspartes Geld in Grund und Boden am Wachtberg – in sage und schreibe – 16 ar Weingärten mit Grüner Veltliner.

Nach seinem Startjahr 2006 ging es Schlag auf Schlag. Ein paar Hektar wurden hinzugekauft und ein neuer Keller gepachtet. Dazu kamen Hagel, extreme Ausfälle sowie Peronospora. Doch heute betreibt Alexander auf seinem Hof in Dross 7 ha biologischen Weinbau und ist zugleich Mitglied des Vereins „Junge, wilde Winzer“, einer Gruppe von jungen, weltoffenen, hervorragend ausgebildeten und absolut zukunftsorientierten Winzern aus allen Teilen des Landes.

Logo-Z-ller_440x380

Reben-Kremstal_Z-ller_440x380

Zöllers Weingärten decken die gesamte geologische Bandbreite des Kremstals ab.

Die Weingärten von Familie Zöller finden sich im gesamten Kremstal und decken somit eine große Bandbreite an klimatischen und geologischen Verhältnissen ab – vom mächtigen Lössboden am Wachtberg bis hin zu Schieferböden über dem Senftenberg. Alle Rebflächen werden biologisch bewirtschaftet – und das mit vollster Überzeugung und Demut der Natur gegenüber. Alexander lebt eng mit der Natur und ihren Witterungsbedingungen und pflegt einen respektvollen und noch dazu enkelverträglichen Umgang.

 

„Als Zusammenfassung meiner Arbeit könnte man sagen: Handwerkskunst, die flüssiges Leben in Flaschen füllt!“
Alexander Zöller 

In den resistenten und blühenden Landschaften seiner Weingärten gibt Grüner Veltliner den Ton an. Die Rebsorten Riesling, Roter Veltliner und Zweigelt ergänzen das Sortiment. Für den Bio-Winzer hat das detaillierte Herausarbeiten der speziellen Charakteristika der Lagen und Rebsorten oberste Priorität – mit dem Ziel, die Region Kremstal möglichst authentisch abzubilden und in all ihren Facetten widerzuspiegeln. Er setzt auf eine bedachte, bewusste und langsame Vinifizierung, die nichts beschönigen, sondern den Jahrgang unmittelbar in die Flasche bringen soll. Seine Weine gibt es von leicht und fruchtig bis hin zu hochindividuell und mineralisch: Ecken und Kanten sind dabei durchaus erwünscht.

Im Bild: Alexander Zöller

oesterreich Weingut Zöller Alexander
Gemischter Satz Stierwoscha 2016 (Magnum 1,5 l) Gemischter Satz Stierwoscha 2016
BIO
€ 20,50
€ 13,67 / 1 l

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt
Einzelpreis: € 18,45
Produktdetails
oesterreich Weingut Zöller Alexander
Gemischter Satz Stierwoscha 2017 (Bouteille 0,75 l) Gemischter Satz Stierwoscha 2017
BIO
€ 9,40
€ 12,53 / 1 l

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht lieferbar

ab 6 Stück 10 % Rabatt
Einzelpreis: € 8,46
Produktdetails
ZUM WOHLE!
Ich bin Monsieur Flapeau, Flapeau wie FLAschenPOst, Spitzname „Meister Flapo“. Stets gut gelaunt habe ich als Online-Kellermeister von Döllerer’s Weinhandelshaus sozusagen unser ganzes Sortiment abrufbereit im Kopf und helfe Ihnen jederzeit gerne weiter. Denn bei mehr als 5.000 Artikeln rund um das Thema Wein fällt die Auswahl schon mal schwer. Einfach nur Weintyp, Weinstil und Zweck/Anlass auswählen und Ihre individuelle Weinempfehlung ist nur mehr einen Klick entfernt.