Blaufränkisch Leithaberg 2013
Falstaff 93

Blaufränkisch Leithaberg 2013 (Bouteille 0,75 l)

Weingut Prieler Georg
würzig, dicht und gehaltvoll mit gutem Säurebogen.
€ 29,90
Inhalt: 0,75 l (€ 39,87 / 1 l)

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt
Einzelpreis: € 26,91
  • 125012
MARTINA GRUBER empfiehlt dieses Produkt zu
Gegrilltes & Gebratenes
Käse g´schmackig
Käse würzig-kräftig
Alex Koblingers MS Weinnotizen Dieser Blaufränkisch von Georg Prieler stammt vom... mehr
Blaufränkisch Leithaberg 2013


Alex Koblingers MS Weinnotizen

Dieser Blaufränkisch von Georg Prieler stammt vom Leithagebirge im Burgenland. Die Kombination aus Schiefer und Kalk am Leithagebirge ist fast einzigartig in Österreich und der perfekte Boden für diesen Wein. In der Nase zeigt der Rotwein eine eher dunkle, würzige Frucht, die auch eine klassische Herbe mitbringt und von dunklen Beeren abgefedert wird. Am Gaumen ist der Blaufränkisch von Georg Prieler aus Schützen am Gebirge kräftig, hat ein toll eingebundenes Tannin und eine intensive, nicht zu reife Frucht. Eine Graphitnote ergibt gemeinsam mit dem langen Abgang einen hochspannenden Wein, der wie gemacht für eine Lammhaxe ist.

Sollten Sie Lust auf geschmortes Lammhaxerl mit Blaufränkisch von Prieler haben, finden Sie in "Cuisine Alpine" , Andreas Döllerers Kochbuch, auf Seite 180 ein passendes Rezept zum Nachkochen.


Land: Österreich
Region: Leithaberg / Neusiedlersee
Weingut: Weingut Prieler Georg
Typ: Rotweine
Rebsorte: Blaufränkisch
Jahrgang: 2013
Weinstil: aromatisch, klassisch, finessenreich
Geschmack: trocken
Inhalt: 0,75 l
Trinkreife: bis 2020
Ausbau: Barrique, großes Holzfass, Stahltank
Alkohol: 13,50%
Enthält Sulfite: Ja
Enthält Milchkasein: Nein
würzig, dicht und gehaltvoll mit gutem Säurebogen. mehr

Weine, die im Gedächtnis bleiben.

Seit 1972 widmen sich Irmgard und Engelbert Prieler in Schützen am Gebirge in der Weinbauregion Leithabergdem Weinbau, heute bereits mit der Unterstützung ihrer Kinder Georg, Silvia und Michaela. Gemeinsam wollen sie „den Charakter der Region ins Glas bringen“. Dabei formulieren sie als Familienweingut ihre Aufgabe und Vision für die nächsten 20 Jahre in der Art, dass sie Weine machen wollen, die im Gedächtnis bleiben. Weine, die eigenständig und individuell sind – tiefgründig, mit Lagerpotenzial, gleichzeitig naturnah und dem burgenländischen Terroir verpflichtet. Das gelingt nach Winzer Georg Prieler durch das perfekte Zusammenspiel von alten Traditionen, einem sanften Umgang mit der Natur, einer schonender Verarbeitung der Trauben, modernster Kellertechnik und hervorragenden Lagen. Prieler-Logo_440x380

„Die Kombination aus einer großen Lage mit der richtigen Rebsorte und das einzigartige Mikroklima der Region lassen Weine entstehen, die im Gedächtnis bleiben.“

Georg Prieler

Die besten Lagen am Schützner Stein

Der Schützner Stein als Teil des Hügellandes am Westufer des Neusiedlersees im Burgenland ist auch für anspruchsvolle Rebsorten das perfekte Terroir. Die Erhebung (zwischen 190 und 220 Metern Höhe) liegt auf einem schmalen Streifen mitten im Naturschutzgebiet. Durch die hauptsächliche Ausrichtung der 20 ha Weingärten der Familie Prieler nach Osten und Süden profitieren diese von der Kraft der Sonne. Ebenso fördern der Untergrund, der die Tageswärme speichert und in den Nächten an die Rebstöcke abgibt, und das durch den Neusiedlersee bedingte Mikroklima, das das ganze Jahr über für milde Temperaturen sorgt, volle Trauben.

Blaufränkisch: Botschafter seiner Herkunft

Kalkböden findet man in den Rieden Seeberg und Sinner, die Richtung Neusiedlersee liegen und die Trauben für die großen Weißweine wie Chardonnay und den finessreichen Pinot Blanc des Weingutes Prieler liefern. Ungerbergen steht für sandigen Lehm mit Kieselsteinen und ist ein idealer Standort für spät reifende Sorten wie Cabernet Sauvignon und Merlot. Goldberg, die unbestritten beste Lage des Familienweingutes, mit kargem Glimmerschiefer ist prädestiniert für mächtigen Blaufränkisch. Der Blaufränkisch Goldberg ist der traditionsreichste und wichtigste Wein der Familie Prieler.

Kalkboden_285x250
Die Kalkböden in den Rieden Seeberg und Sinner liefern die Trauben für die großen Weißweine von Georg Prieler.
Sandiger-Lehm_285x250
Cabernet Sauvignon findet in der Lage Ungerbergen mit sandigem Lehm mit Kieselsteinen den idealen Boden.
Schieferboden-Goldberg_285x250
Auf kargem Glimmerschiefer in der bekannten Lage Goldberg wachsen die Trauben für den mächtigen Blaufränkisch.

In den Augen der Winzerfamilie verbinden ihre Weine Leichtigkeit mit Kraft – wie die Region, und Offenheit mit Zugänglichkeit ohne dass sie leicht zu ergründen sind – wie die Menschen in Schützen. Nach einer 150-jährigen Geschichte zählt das Weingut Prieler mit seinen vielschichtigen und eleganten Weinen heute zu den besten Weingütern Österreichs.

In Alex Koblingers Blog "Am WEINaugenschein bei Winzerfamilie Prieler." erhalten Sie persönliche Einblicke in beinahe alle Flaschen und in das Winzerleben der Familie.

Im Bild: Georg Prieler

Ähnliche Artikel
Kunden haben sich ebenfalls angesehen
Schilcher Weststeiermark DAC 2018 Schilcher Weststeiermark DAC 2018
€ 9,63 statt 10,70 € Jetzt nur
AERO 2013 AERO 2013
€ 52,70
Olivin 2015 Olivin 2015
€ 22,20
Rosalie 2018 Rosalie 2018
€ 16,00
ZUM WOHLE!
Ich bin Monsieur Flapeau, Flapeau wie FLAschenPOst, Spitzname „Meister Flapo“. Stets gut gelaunt habe ich als Online-Kellermeister von Döllerer’s Weinhandelshaus sozusagen unser ganzes Sortiment abrufbereit im Kopf und helfe Ihnen jederzeit gerne weiter. Denn bei mehr als 5.000 Artikeln rund um das Thema Wein fällt die Auswahl schon mal schwer. Einfach nur Weintyp, Weinstil und Zweck/Anlass auswählen und Ihre individuelle Weinempfehlung ist nur mehr einen Klick entfernt.