Weststeiermark

Informatives & Wissenswertes

Die Weststeiermark ist mit 500 ha Rebfläche das kleinste Weinbaugebiet der Steiermark und trotzdem schaffen die rund 450 Winzer eine erstaunliche Produktvielfalt, die von rassige Schilcher, über tanninbetonte Rotweine bis hin zu eleganten, charmanten Schaumweinen reicht. Gekeltert werden diese Produkte jedoch alle aus einer einzigen Rebsorte, die für die Region dadurch von großer Bedeutung ist: Dem Blauen Wildbacher. Von ungeklärter Herkunft, wurde er auch international längst zu einer anerkannten Gebietsspezialität.
Die Weingärten in der Weststeiermark ziehen sich an den Ausläufern der Koralpe und des Reinischkogels nach Süden bis zur slowenischen Grenze in einem schmalen, langen Band in bis zu 600 Metern Seehöhe.

Heimat des Schilchers

Der Schilcher ist laut österreichischem Weingesetz ein geschützter Begriff für Roséwein aus der Steiermark, der aus der Blauen Wildbacher-Traube gekeltert wird. Ursprünglich war der Schilcher ein rustikaler Bauernwein mit aggressiver Säure, der sich durch ständige Qualitätsverbesserung unter den Händen ambitionierter Winzer zu einem sehr begehrten Getränk und dem Markenzeichen der Weststeiermark entwickelt hat. Vielseitig einsetzbar, kann man den Schilcher als fruchtigen Aperitif genießen oder aber auch in Form eines Süßweines. Ebenfalls interessant sind die seltenen roten Varianten, die mit ihrer individuellen Stilistik eine Bereicherung auf dem Sektor Terroir-Wein in Österreich darstellen. 

Blaue-Wildbacher-TraubeBlaue Wildbacher-Traube 

Klima

In der Weststeiermark herrscht illyrisches Klima, mit südeuropäisch-mediterranen Einflüssen und relativ hohen Niederschlägen. Die Lage der Weinberge, die auf den Ausläufern der Koralpe und des Reinischkogels liegen, schützt vor rauen Winden und sorgt somit tagsüber für starke Erwärmung. Im Sommer und Frühherbst bekommen die Reben ihr Sonnenmaximum, wogegen im Spätherbst und Winter die Sonne oft von lang anhaltendem Hochnebel verdeckt wird.

Boden

Die Landschaft in der Weststeiermark ist geprägt von steilen Hängen mit mineralischen kleinen Kellerstöckeln und tiefen Tälern. Hier treffen verschiedene Bodenformationen aufeinander. Die Böden sind oft sehr kalkhaltig. Vor allem alte Gneise und Glimmerschiefer bieten die optimale Basis für die blauen Wildbacher-Trauben.

Rebsorten

Die Weststeiermark wird auch als Schilcherheimat bezeichnet, denn rund 82 % der gesamten Rebfläche, ist mit der Blauen Wildbacher-Traube bepflanzt und stellt somit auch den größten und wirtschaftlich bedeutendsten Faktor der Region dar. Neben dieser Leitsorte werden auch Rebsorten wie Sauvignon Blanc, Weißburgunder, Chardonnay (Morillon), Muskateller oder Müller Thurgau angebaut.

Wichtige Anbauorte

Stainz, St. Stefan ob Stainz, Deutschlandsberg

Burg-Deutschlandsberg-in-der-Weststeiermark-WM-Armin-Faber-285x250Burg Deutschlandsberg in der Weststeiermark
© ÖWM / Armin Faber

 

Schloss-Stainz-in-der-Weststeiermark-WM-Armin-Faber-285x250Schloss Stainz in der Weststeiermark
© ÖWM / Armin Faber

 

Weingarten-im-Weinbauort-Stainz-in-der-Weststeiermark-WM-Gerhard-Trumler-285x250Weingarten im Weinbauort Stainz in der Weststeiermark
© ÖWM / Gerhard Trumler

Informatives & Wissenswertes Die Weststeiermark ist mit 500 ha Rebfläche das kleinste Weinbaugebiet der Steiermark und trotzdem schaffen die rund 450 Winzer eine erstaunliche... mehr erfahren »
Fenster schließen
Weststeiermark

Informatives & Wissenswertes

Die Weststeiermark ist mit 500 ha Rebfläche das kleinste Weinbaugebiet der Steiermark und trotzdem schaffen die rund 450 Winzer eine erstaunliche Produktvielfalt, die von rassige Schilcher, über tanninbetonte Rotweine bis hin zu eleganten, charmanten Schaumweinen reicht. Gekeltert werden diese Produkte jedoch alle aus einer einzigen Rebsorte, die für die Region dadurch von großer Bedeutung ist: Dem Blauen Wildbacher. Von ungeklärter Herkunft, wurde er auch international längst zu einer anerkannten Gebietsspezialität.
Die Weingärten in der Weststeiermark ziehen sich an den Ausläufern der Koralpe und des Reinischkogels nach Süden bis zur slowenischen Grenze in einem schmalen, langen Band in bis zu 600 Metern Seehöhe.

Heimat des Schilchers

Der Schilcher ist laut österreichischem Weingesetz ein geschützter Begriff für Roséwein aus der Steiermark, der aus der Blauen Wildbacher-Traube gekeltert wird. Ursprünglich war der Schilcher ein rustikaler Bauernwein mit aggressiver Säure, der sich durch ständige Qualitätsverbesserung unter den Händen ambitionierter Winzer zu einem sehr begehrten Getränk und dem Markenzeichen der Weststeiermark entwickelt hat. Vielseitig einsetzbar, kann man den Schilcher als fruchtigen Aperitif genießen oder aber auch in Form eines Süßweines. Ebenfalls interessant sind die seltenen roten Varianten, die mit ihrer individuellen Stilistik eine Bereicherung auf dem Sektor Terroir-Wein in Österreich darstellen. 

Blaue-Wildbacher-TraubeBlaue Wildbacher-Traube 

Klima

In der Weststeiermark herrscht illyrisches Klima, mit südeuropäisch-mediterranen Einflüssen und relativ hohen Niederschlägen. Die Lage der Weinberge, die auf den Ausläufern der Koralpe und des Reinischkogels liegen, schützt vor rauen Winden und sorgt somit tagsüber für starke Erwärmung. Im Sommer und Frühherbst bekommen die Reben ihr Sonnenmaximum, wogegen im Spätherbst und Winter die Sonne oft von lang anhaltendem Hochnebel verdeckt wird.

Boden

Die Landschaft in der Weststeiermark ist geprägt von steilen Hängen mit mineralischen kleinen Kellerstöckeln und tiefen Tälern. Hier treffen verschiedene Bodenformationen aufeinander. Die Böden sind oft sehr kalkhaltig. Vor allem alte Gneise und Glimmerschiefer bieten die optimale Basis für die blauen Wildbacher-Trauben.

Rebsorten

Die Weststeiermark wird auch als Schilcherheimat bezeichnet, denn rund 82 % der gesamten Rebfläche, ist mit der Blauen Wildbacher-Traube bepflanzt und stellt somit auch den größten und wirtschaftlich bedeutendsten Faktor der Region dar. Neben dieser Leitsorte werden auch Rebsorten wie Sauvignon Blanc, Weißburgunder, Chardonnay (Morillon), Muskateller oder Müller Thurgau angebaut.

Wichtige Anbauorte

Stainz, St. Stefan ob Stainz, Deutschlandsberg

Burg-Deutschlandsberg-in-der-Weststeiermark-WM-Armin-Faber-285x250Burg Deutschlandsberg in der Weststeiermark
© ÖWM / Armin Faber

 

Schloss-Stainz-in-der-Weststeiermark-WM-Armin-Faber-285x250Schloss Stainz in der Weststeiermark
© ÖWM / Armin Faber

 

Weingarten-im-Weinbauort-Stainz-in-der-Weststeiermark-WM-Gerhard-Trumler-285x250Weingarten im Weinbauort Stainz in der Weststeiermark
© ÖWM / Gerhard Trumler

oesterreich Weingut Loacker
Gemischter Satz Selene BIO 2011 (Bouteille 0,75 l) Gemischter Satz Selene BIO 2011
BIO
8,11 € statt 12,10 € Jetzt nur
10,81 € / 1 l

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht lieferbar

Produktdetails
oesterreich Weingut Klug Markus
Schilcher Frizzante (Bouteille 0,75 l) Schilcher Frizzante
13,70 €
18,27 € / 1 l

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt
Einzelpreis: 12,33 €
Produktdetails
oesterreich Weingut Klug Markus
Schilcher Klassik 2016 (Bouteille 0,75 l) Schilcher Klassik 2016
10,90 €
14,53 € / 1 l

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt
Einzelpreis: 9,81 €
Produktdetails
ZUM WOHLE!
Ich bin Monsieur Flapeau, Flapeau wie FLAschenPOst, Spitzname „Meister Flapo“. Stets gut gelaunt habe ich als Online-Kellermeister von Döllerer’s Weinhandelshaus sozusagen unser ganzes Sortiment abrufbereit im Kopf und helfe Ihnen jederzeit gerne weiter. Denn bei mehr als 5.000 Artikeln rund um das Thema Wein fällt die Auswahl schon mal schwer. Einfach nur Weintyp, Weinstil und Zweck/Anlass auswählen und Ihre individuelle Weinempfehlung ist nur mehr einen Klick entfernt.