Beerenauslese (BA)

Unter dem Prädikat „Beerenauslese“ sind Süßweine von sehr spät gelesenen Trauben mit extrem hohem Zuckergehalt zu verstehen. Wie auch der Eiswein, kommt die Beerenauslese nicht jedes Jahr, sondern nur bei geeigneten Witterungsbestimmungen zustande. Die BA wird aus überreifen und edelfaulen Beeren, die vom Schimmelpilz Botrytis cinerea infiziert sind, gewonnen. Diese müssen jedoch nicht so stark rosiniert sein wie bei einer Trockenbeerenauslese.

Die Prädikatsstufe Beerenauslese besticht durch rare, volle und intensive Weine mit zwischen 110 und 128 °Oechsle. Um die nötige Konzentration und Üppigkeit aufweisen zu können, sollte eine gute Beerenauslese jedoch mindestens 125 °Oechsle haben. Demnach ist das Mindestmostgewicht im österreichischen Weingesetz auf 25 °KMW (ca. 127 °Oe) vorgeschrieben. Der Alkoholgehalt liegt aufgrund des hohen Restzuckers meist unter 10 % vol.

Vermarktet darf die BA erst ab dem 1. Mai des auf die Ernte folgenden Jahres werden.

Unter dem Prädikat „Beerenauslese“ sind Süßweine von sehr spät gelesenen Trauben mit extrem hohem Zuckergehalt zu verstehen. Wie auch der Eiswein , kommt die Beerenauslese nicht jedes Jahr,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Beerenauslese (BA)

Unter dem Prädikat „Beerenauslese“ sind Süßweine von sehr spät gelesenen Trauben mit extrem hohem Zuckergehalt zu verstehen. Wie auch der Eiswein, kommt die Beerenauslese nicht jedes Jahr, sondern nur bei geeigneten Witterungsbestimmungen zustande. Die BA wird aus überreifen und edelfaulen Beeren, die vom Schimmelpilz Botrytis cinerea infiziert sind, gewonnen. Diese müssen jedoch nicht so stark rosiniert sein wie bei einer Trockenbeerenauslese.

Die Prädikatsstufe Beerenauslese besticht durch rare, volle und intensive Weine mit zwischen 110 und 128 °Oechsle. Um die nötige Konzentration und Üppigkeit aufweisen zu können, sollte eine gute Beerenauslese jedoch mindestens 125 °Oechsle haben. Demnach ist das Mindestmostgewicht im österreichischen Weingesetz auf 25 °KMW (ca. 127 °Oe) vorgeschrieben. Der Alkoholgehalt liegt aufgrund des hohen Restzuckers meist unter 10 % vol.

Vermarktet darf die BA erst ab dem 1. Mai des auf die Ernte folgenden Jahres werden.

ZUM WOHLE!
Ich bin Monsieur Flapeau, Flapeau wie FLAschenPOst, Spitzname „Meister Flapo“. Stets gut gelaunt habe ich als Online-Kellermeister von Döllerer’s Weinhandelshaus sozusagen unser ganzes Sortiment abrufbereit im Kopf und helfe Ihnen jederzeit gerne weiter. Denn bei mehr als 5.000 Artikeln rund um das Thema Wein fällt die Auswahl schon mal schwer. Einfach nur Weintyp, Weinstil und Zweck/Anlass auswählen und Ihre individuelle Weinempfehlung ist nur mehr einen Klick entfernt.