Flüchtige Säure

„Flüchtige Säuren“ steht als Sammelbegriff für jene Säuren, die dem Wein als Gas entweichen und oft einen negativen Eindruck im Bouquet hinterlassen.

Je nach Kultur ist die Empfindlichkeit gegenüber flüchtiger Säure unterschiedlich ausgeprägt. Während flüchtige Säure in Mitteleuropa eher unerwünscht ist, wird sie in der Neuen Welt und teils auch in Südeuropa toleriert.

Ein Wein mit mehr als 1,5 Gramm flüchtiger Säure pro Liter gilt laut EU-Bestimmungen als fehlerhaft. Meist tritt der riechbare, gasförmige Zustand eines festen Stoffes in Form der „Essigsäure“ auf.

„Flüchtige Säuren“ steht als Sammelbegriff für jene Säuren, die dem Wein als Gas entweichen und oft einen negativen Eindruck im Bouquet hinterlassen. Je nach Kultur ist die Empfindlichkeit... mehr erfahren »
Fenster schließen
Flüchtige Säure

„Flüchtige Säuren“ steht als Sammelbegriff für jene Säuren, die dem Wein als Gas entweichen und oft einen negativen Eindruck im Bouquet hinterlassen.

Je nach Kultur ist die Empfindlichkeit gegenüber flüchtiger Säure unterschiedlich ausgeprägt. Während flüchtige Säure in Mitteleuropa eher unerwünscht ist, wird sie in der Neuen Welt und teils auch in Südeuropa toleriert.

Ein Wein mit mehr als 1,5 Gramm flüchtiger Säure pro Liter gilt laut EU-Bestimmungen als fehlerhaft. Meist tritt der riechbare, gasförmige Zustand eines festen Stoffes in Form der „Essigsäure“ auf.

ZUM WOHLE!
Ich bin Monsieur Flapeau, Flapeau wie FLAschenPOst, Spitzname „Meister Flapo“. Stets gut gelaunt habe ich als Online-Kellermeister von Döllerer’s Weinhandelshaus sozusagen unser ganzes Sortiment abrufbereit im Kopf und helfe Ihnen jederzeit gerne weiter. Denn bei mehr als 5.000 Artikeln rund um das Thema Wein fällt die Auswahl schon mal schwer. Einfach nur Weintyp, Weinstil und Zweck/Anlass auswählen und Ihre individuelle Weinempfehlung ist nur mehr einen Klick entfernt.