Jungwein

Ein Jungwein ist gemäß einer EU-Weinmarktordnung ein Wein, dessen alkoholische Gärung noch nicht beendet und der noch nicht von seiner Hefe getrennt ist. Beim Weißwein spricht man daher nach dem Abstich von der Hefe von Jungwein, beim Rotwein nach dem Abzug von der Maische. Umgangssprachlich werden aber auch (die ersten) Weine des laufenden Jahrgangs oder die für einen raschen Verbrauch vorgesehenen Weine als Jungweine bezeichnet.

Bekannt sind Jungweine für ihre Spritzigkeit. Sie können sich von länger gereiften Weinen erheblich in Bezug auf Farbe und Geschmack unterscheiden.

In Österreich werden sie meist Heurigen genannt, in der Steiermark z. B. Junker. Weitere weinrechtlich verwendete Begriffe mit zum Teil ähnlichen Bedeutungen sind „Primus“,  „Primaner“, „Erster“, „Der Erste“, „Der Junge“ oder „Der junge…“ (Österreich), „Joven“ (Spanien), „Nouveau“ (Frankreich) und „Novello“ (Italien). Die so deklarierten Weine müssen bis spätestens 31. März des auf die Ernte folgenden Jahres in Verkehr gebracht werden.

Ein Jungwein ist gemäß einer EU-Weinmarktordnung ein Wein, dessen alkoholische Gärung noch nicht beendet und der noch nicht von seiner Hefe getrennt ist. Beim Weißwein spricht man daher nach dem... mehr erfahren »
Fenster schließen
Jungwein

Ein Jungwein ist gemäß einer EU-Weinmarktordnung ein Wein, dessen alkoholische Gärung noch nicht beendet und der noch nicht von seiner Hefe getrennt ist. Beim Weißwein spricht man daher nach dem Abstich von der Hefe von Jungwein, beim Rotwein nach dem Abzug von der Maische. Umgangssprachlich werden aber auch (die ersten) Weine des laufenden Jahrgangs oder die für einen raschen Verbrauch vorgesehenen Weine als Jungweine bezeichnet.

Bekannt sind Jungweine für ihre Spritzigkeit. Sie können sich von länger gereiften Weinen erheblich in Bezug auf Farbe und Geschmack unterscheiden.

In Österreich werden sie meist Heurigen genannt, in der Steiermark z. B. Junker. Weitere weinrechtlich verwendete Begriffe mit zum Teil ähnlichen Bedeutungen sind „Primus“,  „Primaner“, „Erster“, „Der Erste“, „Der Junge“ oder „Der junge…“ (Österreich), „Joven“ (Spanien), „Nouveau“ (Frankreich) und „Novello“ (Italien). Die so deklarierten Weine müssen bis spätestens 31. März des auf die Ernte folgenden Jahres in Verkehr gebracht werden.

ZUM WOHLE!
Ich bin Monsieur Flapeau, Flapeau wie FLAschenPOst, Spitzname „Meister Flapo“. Stets gut gelaunt habe ich als Online-Kellermeister von Döllerer’s Weinhandelshaus sozusagen unser ganzes Sortiment abrufbereit im Kopf und helfe Ihnen jederzeit gerne weiter. Denn bei mehr als 5.000 Artikeln rund um das Thema Wein fällt die Auswahl schon mal schwer. Einfach nur Weintyp, Weinstil und Zweck/Anlass auswählen und Ihre individuelle Weinempfehlung ist nur mehr einen Klick entfernt.