Gämse

Einer der typischsten Bewohner des Alpenraumes ist die Gämse, oder wie wir hier sagen: die Gams. Sie ernährt sich vor allem von den jungen Trieben der Alpensträucher, wie Alpenrose, Wacholder oder Kiefer, was ihr Fleisch besonders aromatisch werden lässt. In der Küche ist dies allerdings nicht unproblematisch.

Gämsenfleisch braucht eine besonders lange Reifezeit (bis zu 28 Tagen), bis es so zart ist, wie wir es gerne hätten. Daher verwenden wir am liebsten Fleisch von jüngeren Tieren, die Jagdzeit beginnt Anfang August und geht bis zum Jahresende.

Einer der typischsten Bewohner des Alpenraumes ist die Gämse, oder wie wir hier sagen: die Gams . Sie ernährt sich vor allem von den jungen Trieben der Alpensträucher, wie Alpenrose, Wacholder... mehr erfahren »
Fenster schließen
Gämse

Einer der typischsten Bewohner des Alpenraumes ist die Gämse, oder wie wir hier sagen: die Gams. Sie ernährt sich vor allem von den jungen Trieben der Alpensträucher, wie Alpenrose, Wacholder oder Kiefer, was ihr Fleisch besonders aromatisch werden lässt. In der Küche ist dies allerdings nicht unproblematisch.

Gämsenfleisch braucht eine besonders lange Reifezeit (bis zu 28 Tagen), bis es so zart ist, wie wir es gerne hätten. Daher verwenden wir am liebsten Fleisch von jüngeren Tieren, die Jagdzeit beginnt Anfang August und geht bis zum Jahresende.

ZUM WOHLE!
Ich bin Monsieur Flapeau, Flapeau wie FLAschenPOst, Spitzname „Meister Flapo“. Stets gut gelaunt habe ich als Online-Kellermeister von Döllerer’s Weinhandelshaus sozusagen unser ganzes Sortiment abrufbereit im Kopf und helfe Ihnen jederzeit gerne weiter. Denn bei mehr als 5.000 Artikeln rund um das Thema Wein fällt die Auswahl schon mal schwer. Einfach nur Weintyp, Weinstil und Zweck/Anlass auswählen und Ihre individuelle Weinempfehlung ist nur mehr einen Klick entfernt.