Lyon

Genussreise nach Lyon

Juni 2014, ein Reisebericht von Christl, Andreas, Sabine und Raimund Döllerer

Lyon ist der Bauch von Frankreich. Der beste Grund also, um der Stadt an der Rhône und ihrem Drumherum einmal kulinarisch näher zu treten. Und wenn vier Döllerer eine Reise machen, bleibt kein Glas trocken!

1. Tag, Lyon

Ankunft und Auftakt: das berühmte Bistro „Léon de Lyon“. Nach drei Klassikern – Salade Lyonnaise, Pâté en croute à l’ancienne und Steak tartare – geht’s gleich besser und auf zum Stadtbummel durch „Klein Paris“. Nächste Etappe: Im „Maison Troisgros“, Pflichtstopp für jeden Gourmet, erwarten uns wunderschöne, großzügige Zimmer und ein lauschig grüner Innenhof. Erfrischungspause für die Damen, WM-Fieber beim Match Frankreich : Deutschland für die Herren in einer Bar – jedem das Seine.

Am Abend das große Erlebnis, Michel Troisgros führt uns persönlich durch die Küche, sehr sympathisch, und verrät sogar ein paar Geheimnisse. Seit 45 Jahren hält das Maison Troisgros drei Sterne im Guide Michelin, was für eine Leistung! Das Menü „Juli-Impressionen“ überzeugt mit einzigartiger Handwerkskunst und riesiger Weinauswahl. Gut, dass hier bereits mit Troisgros’ Sohn ein kompetenter Nachfolger für diese Institution am Herd steht.

Lyon-Stadt_440x380Die Döllerers auf Genussreise: Andreas, Sabine, Raimund und Christl

 

2. Tag, Hermitage

Lyon-Hermitage-Graillot_440x380Andreas und Raimund mit Alain Graillot

Kein Frühstück, aber noch ein Blick auf Troisgros‘ Bistro „Le Central“, dann geht es Richtung Süden – mit kurzem Halt im Bistro „Les Saveurs du Marché“, eines Schülers von Patrick Henriroux – auf der Route National 7. Vorbei an Ampuis, Hermitage und Cornas, Tain l’Hermitage und seiner berühmten Lage La Chapelle und den Weinen von Paul Jaboulet, Thierry Allemand und Alain Graillot.


Valence ist die Stadt von Anne-Sophie Pic. Sehr imposant der gepflasterte Parkplatz, noch mehr das Gebäude-Ensemble, ein Tempel der Haute Gastronomie. Nach Relaxen im Garten und Pool dinieren wir im „Le 7 Bistrot Chic“ köstliche Gerichte der Region, in der offenen Küche zubereitet. Dazu glasweise Edles, alles zu fairen Preisen.

Lyon-Hermitage-Bistro_285x2505747e94cbaa2dSteak tartare im renommierten Bistro „Léon de Lyon“ zum Auftakt der Genussreise

Lyon-Hermitage-Anne-Sophie-Pic_285x250Andreas mit Anne-Sophie Pic vor dem "Pic"

Lyon-Hermitage-Weinberge_285x2505745c2174b1dbFlanieren inmitten der Lage La Chapelle ...

3. Tag, Châteauneuf-du-Pape

Wieder lieber kein Frühstück, dafür ab nach Châteauneuf-du-Pape. Stippvisite auf den Weingütern Domaine de la Mordorée, Domaine de la Charbonnière und Domaine Laurent Charvin – ein Biodynamiker ohne Aufhebens zu machen (siehe erstes Foto: Sabine mit Laurent Charvin und Christl). Wir wandern durch die Weinberge und kosten Weine, die trotz 14,5 Vol.-% leicht tänzelnd dem Gaumen schmeicheln. Die Belohnung: Mittagessen im „La Beaugravière“ in Mondragon, berühmt für Trüffel und vor allem seine exzellente Weinkarte – zu Recht!
Am Abend dann Madame Anne-Sophie Pic persönlich, wir plaudern ein wenig und genießen großartige Küche und Service im sehr stilvollen Restaurant – der Höhepunkt unserer Reise.

Lyon-Domaine-de-la-Charbonniere_285x250Zu Besuch in der Domaine de la Charbonnière

Lyon-Chateneuf-du-pape-Weinrebe_285x250Alte Weinstöcke in Châteauneuf-du-Pape

Lyon-Chateneuf-du-pape-Weinflasche_285x250 Große Weine

 4. Tag, Lyon

Diesmal doch Frühstück: à la carte im Garten serviert und voller Köstlichkeiten. Dann ist es aber soweit und wir brechen auf nach Lyon. Dort wartet noch die historische Brasserie „l’Est“ von Paul Bocuse im Stadtteil Brotteux mit seiner Cuisine de Voyages, ehe es wieder nach Hause geht.

Genussreise nach Lyon Juni 2014, ein Reisebericht von Christl, Andreas, Sabine und Raimund Döllerer Lyon ist der Bauch von Frankreich. Der beste Grund also, um der Stadt an der Rhône und... mehr erfahren »
Fenster schließen
Lyon

Genussreise nach Lyon

Juni 2014, ein Reisebericht von Christl, Andreas, Sabine und Raimund Döllerer

Lyon ist der Bauch von Frankreich. Der beste Grund also, um der Stadt an der Rhône und ihrem Drumherum einmal kulinarisch näher zu treten. Und wenn vier Döllerer eine Reise machen, bleibt kein Glas trocken!

1. Tag, Lyon

Ankunft und Auftakt: das berühmte Bistro „Léon de Lyon“. Nach drei Klassikern – Salade Lyonnaise, Pâté en croute à l’ancienne und Steak tartare – geht’s gleich besser und auf zum Stadtbummel durch „Klein Paris“. Nächste Etappe: Im „Maison Troisgros“, Pflichtstopp für jeden Gourmet, erwarten uns wunderschöne, großzügige Zimmer und ein lauschig grüner Innenhof. Erfrischungspause für die Damen, WM-Fieber beim Match Frankreich : Deutschland für die Herren in einer Bar – jedem das Seine.

Am Abend das große Erlebnis, Michel Troisgros führt uns persönlich durch die Küche, sehr sympathisch, und verrät sogar ein paar Geheimnisse. Seit 45 Jahren hält das Maison Troisgros drei Sterne im Guide Michelin, was für eine Leistung! Das Menü „Juli-Impressionen“ überzeugt mit einzigartiger Handwerkskunst und riesiger Weinauswahl. Gut, dass hier bereits mit Troisgros’ Sohn ein kompetenter Nachfolger für diese Institution am Herd steht.

Lyon-Stadt_440x380Die Döllerers auf Genussreise: Andreas, Sabine, Raimund und Christl

 

2. Tag, Hermitage

Lyon-Hermitage-Graillot_440x380Andreas und Raimund mit Alain Graillot

Kein Frühstück, aber noch ein Blick auf Troisgros‘ Bistro „Le Central“, dann geht es Richtung Süden – mit kurzem Halt im Bistro „Les Saveurs du Marché“, eines Schülers von Patrick Henriroux – auf der Route National 7. Vorbei an Ampuis, Hermitage und Cornas, Tain l’Hermitage und seiner berühmten Lage La Chapelle und den Weinen von Paul Jaboulet, Thierry Allemand und Alain Graillot.


Valence ist die Stadt von Anne-Sophie Pic. Sehr imposant der gepflasterte Parkplatz, noch mehr das Gebäude-Ensemble, ein Tempel der Haute Gastronomie. Nach Relaxen im Garten und Pool dinieren wir im „Le 7 Bistrot Chic“ köstliche Gerichte der Region, in der offenen Küche zubereitet. Dazu glasweise Edles, alles zu fairen Preisen.

Lyon-Hermitage-Bistro_285x2505747e94cbaa2dSteak tartare im renommierten Bistro „Léon de Lyon“ zum Auftakt der Genussreise

Lyon-Hermitage-Anne-Sophie-Pic_285x250Andreas mit Anne-Sophie Pic vor dem "Pic"

Lyon-Hermitage-Weinberge_285x2505745c2174b1dbFlanieren inmitten der Lage La Chapelle ...

3. Tag, Châteauneuf-du-Pape

Wieder lieber kein Frühstück, dafür ab nach Châteauneuf-du-Pape. Stippvisite auf den Weingütern Domaine de la Mordorée, Domaine de la Charbonnière und Domaine Laurent Charvin – ein Biodynamiker ohne Aufhebens zu machen (siehe erstes Foto: Sabine mit Laurent Charvin und Christl). Wir wandern durch die Weinberge und kosten Weine, die trotz 14,5 Vol.-% leicht tänzelnd dem Gaumen schmeicheln. Die Belohnung: Mittagessen im „La Beaugravière“ in Mondragon, berühmt für Trüffel und vor allem seine exzellente Weinkarte – zu Recht!
Am Abend dann Madame Anne-Sophie Pic persönlich, wir plaudern ein wenig und genießen großartige Küche und Service im sehr stilvollen Restaurant – der Höhepunkt unserer Reise.

Lyon-Domaine-de-la-Charbonniere_285x250Zu Besuch in der Domaine de la Charbonnière

Lyon-Chateneuf-du-pape-Weinrebe_285x250Alte Weinstöcke in Châteauneuf-du-Pape

Lyon-Chateneuf-du-pape-Weinflasche_285x250 Große Weine

 4. Tag, Lyon

Diesmal doch Frühstück: à la carte im Garten serviert und voller Köstlichkeiten. Dann ist es aber soweit und wir brechen auf nach Lyon. Dort wartet noch die historische Brasserie „l’Est“ von Paul Bocuse im Stadtteil Brotteux mit seiner Cuisine de Voyages, ehe es wieder nach Hause geht.

ZUM WOHLE!
Ich bin Monsieur Flapeau, Flapeau wie FLAschenPOst, Spitzname „Meister Flapo“. Stets gut gelaunt habe ich als Online-Kellermeister von Döllerer’s Weinhandelshaus sozusagen unser ganzes Sortiment abrufbereit im Kopf und helfe Ihnen jederzeit gerne weiter. Denn bei mehr als 5.000 Artikeln rund um das Thema Wein fällt die Auswahl schon mal schwer. Einfach nur Weintyp, Weinstil und Zweck/Anlass auswählen und Ihre individuelle Weinempfehlung ist nur mehr einen Klick entfernt.