Tom Dockner

Winzerporträt, Frühling/Sommer 2014

Der Weinbaumeister.

Er hat leicht lachen. Tom Dockners Weine liegen bei Bewertungen im Spitzenfeld – eine nachhaltige Traisentaler Erfolgsgeschichte.

Gut Ding braucht Weile. Erst 1995 wurde das Traisental zur offiziellen Anbauregion Österreichs ernannt. Dabei sind hier vielleicht sogar die allerersten Reben des Landes gewachsen, schon um 2.000 v. Chr., wie ein Weinsamen aus der frühen Bronzezeit zeigt, den man hier im Dörfchen Franzhausen bei Ausgrabungen gefunden hat. Die alten Kelten also. Heute sind es vor allem die jungen Winzer, die dem mit rund 790 ha Weinbaufläche kleinsten Weinbaugebiet Niederösterreichs einen erfreulichen Ausnahmestatus sichern.

Winzer wie Tom Dockner. Er zählt zur neuen Generation von Weinmachern, die in die Weingärten und Keller eine frische Brise gebracht haben. Seit vier Generationen machen die Dockners in Theyern Wein. Die Liebe zur Rebe und zur Natur hat der Filius mitbekommen, sein Wissen mit Fachschule und Praktika in ganz Europa verfeinert.

Heute überzeugen seine Veltliner und Rieslinge mit den edlen, mineralischen Noten des Traisentaler Terroirs im In- und Ausland. Die DAC-Region baut auf gutem Grund: König Kalk regiert hier in den lockeren Konglomeratböden entlang des Traisenflusses, dazu gesellt sich stellenweise Urgestein, Schotter und Sand. Ein abwechslungsreiches Menü, das die Reben herausfordert und zu Höchstleistungen bringt – und zu unglaublicher Vielfalt. Dazu das Wechselspiel aus heißen, pannonischen Tagen und würziger, kühler Nachtluft aus dem Dunkelsteinerwald, für klimatischen Ausgleich sorgt der nahe Donaustrom.

18 ha Weinberge, Auszeichnungen von Falstaff, Gault Millau, International Wine Challenge, Mundus Vini… Tom Dockner ist ein Winzer mit hohem Reifepotenzial.

Flaschen_440x38057517270b8f03

„Als leidenschaftlicher Traisentaler Winzer sehe ich es als große Herausforderung an, stetig die Gebiets-Charakteristik unserer Sorten Grüner Veltliner und Riesling zu schärfen und weiter zu entwickeln. Dieses Jahr bekamen wir kleine Terrassen am Hochschopf, die die beste Lage in Nußdorf ist, dazu. Diese ist mit alten Grüner Veltliner-Reben bepflanzt, und somit wird meine Weinbaufläche stetig erweitert. Unsere Weingärten wachsen auf sehr kalkhaltigem Boden, „Konglomerat“ genannt! Dieses Gestein bringt Weine mit zeitloser Schönheit. Sie zeigen sich sehr fein, elegant und eigenständig und bieten Genuss auf hohem Niveau! Das Konglomerat ist für mich das Konzept mit Zukunft!“


 Tom Dockner ganz persönlich

Dockner_440x380

Was bedeutet für Dich Heimat?
Das Traisental als Lebensmittelpunkt und Auftrag zugleich.

Was ist Dein liebster Moment am Tag?
Wenn ich morgens daran denke, dass ich am schönsten
Arbeitsplatz der Welt arbeiten darf – im Weingarten.

Dein Lebensmotto?
Große Weine entstehen am Rebstock und vor allem im Kopf!

Wolltest Du immer schon Winzer werden oder gab es andere Kindheitsträume?
Als Kind liebte ich die Natur und den Weingarten – und fragte meinen Eltern Löcher in den Bauch. Statt Architekt bin ich dann doch Winzer geworden. Aus Leidenschaft. Obwohl früher nur wenige Weininteressierte das Traisental kannten.

Was gefällt Dir an Deiner Arbeit am besten?
Einfach alles! Die Arbeit im Weingarten in freier Natur, im Keller, Marketing und auch Verkauf. Heute hat Wein einen ganz neuen Stellenwert bei uns, insbesondere der Grüne Veltliner.

Kannst Du den Entwicklungsprozess Deiner Arbeit und Deiner Weine beschreiben?
Naturnah und nachhaltig, mit Kräutermischung im Weingarten, Nützlingen und händischer Laubarbeit für vitale Rebstöcke – ein Garant für den besten Ertrag. Als Traisentaler sind Grüner Veltliner und Riesling meine Paradeweine, aber auch Traminer, Zweigelt und Pinot Noir begeistern mich. Die Weine erhalten genügend Zeit zur Selbstentwicklung, sind weder opulent noch reduktiv.

Was ist an der österreichischen Weinszene am interessantesten?
Die Vielfältigkeit der Weine und Winzer. Das gibt es fast nirgendwo auf der Welt.

Welchen Wein würdest Du für welche Gelegenheit wählen?
Für ein Rendezvous: Die Diva Pinot Noir aus Südtirol, Österreich, Burgund oder Neuseeland.
Für ein Abendessen mit den besten Freunden: Verschiedenste Weine aus aller Welt, zum Verkosten.
Auf einer einsamen Insel: Natürlich einen Traisentaler Grünen Veltliner!

Bist Du ein Feinschmecker?
Durch und durch! Ob bodenständiges Landhaus oder kreatives Restaurant, alles wird probiert. Ich bin sehr stolz auf die hochqualitative Küche in Österreich.

Dein Urlaubsparadies?
Südafrika. Weingenuss und faszinierende Landschaft in einem!

Hast Du Bücher am Nachttisch liegen?
Selten. Ich lese am liebsten auf der Terrasse Weinfachlektüre oder abends im Büro, wenn es ruhig geworden ist.

Womit verbringst Du am liebsten Deine Freizeit?
Am liebsten mit meiner Familie und meinen Freunden, auch beim Radfahren und Wandern durch die Weingärten und im Gebirge.

Weine vom Weingut Tom Dockner in unserem Sortiment

Winzerporträt, Frühling/Sommer 2014 Der Weinbaumeister. Er hat leicht lachen. Tom Dockners Weine liegen bei Bewertungen im Spitzenfeld – eine nachhaltige Traisentaler Erfolgsgeschichte.... mehr erfahren »
Fenster schließen
Tom Dockner

Winzerporträt, Frühling/Sommer 2014

Der Weinbaumeister.

Er hat leicht lachen. Tom Dockners Weine liegen bei Bewertungen im Spitzenfeld – eine nachhaltige Traisentaler Erfolgsgeschichte.

Gut Ding braucht Weile. Erst 1995 wurde das Traisental zur offiziellen Anbauregion Österreichs ernannt. Dabei sind hier vielleicht sogar die allerersten Reben des Landes gewachsen, schon um 2.000 v. Chr., wie ein Weinsamen aus der frühen Bronzezeit zeigt, den man hier im Dörfchen Franzhausen bei Ausgrabungen gefunden hat. Die alten Kelten also. Heute sind es vor allem die jungen Winzer, die dem mit rund 790 ha Weinbaufläche kleinsten Weinbaugebiet Niederösterreichs einen erfreulichen Ausnahmestatus sichern.

Winzer wie Tom Dockner. Er zählt zur neuen Generation von Weinmachern, die in die Weingärten und Keller eine frische Brise gebracht haben. Seit vier Generationen machen die Dockners in Theyern Wein. Die Liebe zur Rebe und zur Natur hat der Filius mitbekommen, sein Wissen mit Fachschule und Praktika in ganz Europa verfeinert.

Heute überzeugen seine Veltliner und Rieslinge mit den edlen, mineralischen Noten des Traisentaler Terroirs im In- und Ausland. Die DAC-Region baut auf gutem Grund: König Kalk regiert hier in den lockeren Konglomeratböden entlang des Traisenflusses, dazu gesellt sich stellenweise Urgestein, Schotter und Sand. Ein abwechslungsreiches Menü, das die Reben herausfordert und zu Höchstleistungen bringt – und zu unglaublicher Vielfalt. Dazu das Wechselspiel aus heißen, pannonischen Tagen und würziger, kühler Nachtluft aus dem Dunkelsteinerwald, für klimatischen Ausgleich sorgt der nahe Donaustrom.

18 ha Weinberge, Auszeichnungen von Falstaff, Gault Millau, International Wine Challenge, Mundus Vini… Tom Dockner ist ein Winzer mit hohem Reifepotenzial.

Flaschen_440x38057517270b8f03

„Als leidenschaftlicher Traisentaler Winzer sehe ich es als große Herausforderung an, stetig die Gebiets-Charakteristik unserer Sorten Grüner Veltliner und Riesling zu schärfen und weiter zu entwickeln. Dieses Jahr bekamen wir kleine Terrassen am Hochschopf, die die beste Lage in Nußdorf ist, dazu. Diese ist mit alten Grüner Veltliner-Reben bepflanzt, und somit wird meine Weinbaufläche stetig erweitert. Unsere Weingärten wachsen auf sehr kalkhaltigem Boden, „Konglomerat“ genannt! Dieses Gestein bringt Weine mit zeitloser Schönheit. Sie zeigen sich sehr fein, elegant und eigenständig und bieten Genuss auf hohem Niveau! Das Konglomerat ist für mich das Konzept mit Zukunft!“


 Tom Dockner ganz persönlich

Dockner_440x380

Was bedeutet für Dich Heimat?
Das Traisental als Lebensmittelpunkt und Auftrag zugleich.

Was ist Dein liebster Moment am Tag?
Wenn ich morgens daran denke, dass ich am schönsten
Arbeitsplatz der Welt arbeiten darf – im Weingarten.

Dein Lebensmotto?
Große Weine entstehen am Rebstock und vor allem im Kopf!

Wolltest Du immer schon Winzer werden oder gab es andere Kindheitsträume?
Als Kind liebte ich die Natur und den Weingarten – und fragte meinen Eltern Löcher in den Bauch. Statt Architekt bin ich dann doch Winzer geworden. Aus Leidenschaft. Obwohl früher nur wenige Weininteressierte das Traisental kannten.

Was gefällt Dir an Deiner Arbeit am besten?
Einfach alles! Die Arbeit im Weingarten in freier Natur, im Keller, Marketing und auch Verkauf. Heute hat Wein einen ganz neuen Stellenwert bei uns, insbesondere der Grüne Veltliner.

Kannst Du den Entwicklungsprozess Deiner Arbeit und Deiner Weine beschreiben?
Naturnah und nachhaltig, mit Kräutermischung im Weingarten, Nützlingen und händischer Laubarbeit für vitale Rebstöcke – ein Garant für den besten Ertrag. Als Traisentaler sind Grüner Veltliner und Riesling meine Paradeweine, aber auch Traminer, Zweigelt und Pinot Noir begeistern mich. Die Weine erhalten genügend Zeit zur Selbstentwicklung, sind weder opulent noch reduktiv.

Was ist an der österreichischen Weinszene am interessantesten?
Die Vielfältigkeit der Weine und Winzer. Das gibt es fast nirgendwo auf der Welt.

Welchen Wein würdest Du für welche Gelegenheit wählen?
Für ein Rendezvous: Die Diva Pinot Noir aus Südtirol, Österreich, Burgund oder Neuseeland.
Für ein Abendessen mit den besten Freunden: Verschiedenste Weine aus aller Welt, zum Verkosten.
Auf einer einsamen Insel: Natürlich einen Traisentaler Grünen Veltliner!

Bist Du ein Feinschmecker?
Durch und durch! Ob bodenständiges Landhaus oder kreatives Restaurant, alles wird probiert. Ich bin sehr stolz auf die hochqualitative Küche in Österreich.

Dein Urlaubsparadies?
Südafrika. Weingenuss und faszinierende Landschaft in einem!

Hast Du Bücher am Nachttisch liegen?
Selten. Ich lese am liebsten auf der Terrasse Weinfachlektüre oder abends im Büro, wenn es ruhig geworden ist.

Womit verbringst Du am liebsten Deine Freizeit?
Am liebsten mit meiner Familie und meinen Freunden, auch beim Radfahren und Wandern durch die Weingärten und im Gebirge.

Weine vom Weingut Tom Dockner in unserem Sortiment

ZUM WOHLE!
Ich bin Monsieur Flapeau, Flapeau wie FLAschenPOst, Spitzname „Meister Flapo“. Stets gut gelaunt habe ich als Online-Kellermeister von Döllerer’s Weinhandelshaus sozusagen unser ganzes Sortiment abrufbereit im Kopf und helfe Ihnen jederzeit gerne weiter. Denn bei mehr als 5.000 Artikeln rund um das Thema Wein fällt die Auswahl schon mal schwer. Einfach nur Weintyp, Weinstil und Zweck/Anlass auswählen und Ihre individuelle Weinempfehlung ist nur mehr einen Klick entfernt.