Österreich

Grüner Veltliner Steinfeder 2017

Leichter, frischer und fruchtiger Qualitätswein aus dem Hause Lehensteiner in Weißenkirchen!
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung
 7,40 €

Inhalt: 0,75 l (9,87 €/ 1 l)

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Derzeit nicht lieferbar (3)

ab 6 Stück 10 % Rabatt, Einzelpreis: 6,66 €

0,75 l
Artikel-Nr.: 64146

Zum Produkt

Das Weingut Lehensteiner aus Weißenkirchen hat auch wieder mal bei diesem Grünen Veltliner Steinfeder bewiesen, dass sie das vinifizieren der traditionellen Wachauer Rebsorte Grüner Veltliner beherrschen. Dieser Grüner Veltliner Steinfeder versprüht einen zarten Duft nach grünen Äpfeln und zeigt sich besonders leicht, frich und fruchtig. Ein idealer Sommerwein für die Terrasse.

Fruchtiger Charme und ein vorgeschriebener Alkoholgehalt von maximal 11,5% Vol. kennzeichnen den "leichtesten Typus" der Vinea-Spitzenweine, die Steinfeder®.

Auf einen Blick

  • Weingut:
    Weingut Lehensteiner
  • Land:
    Österreich
  • Region:
    Wachau
  • Typ:
    Weißweine
  • Inhalt:
    0,75 l
  • Rebsorte:
    Grüner Veltliner
  • Geschmack:
    trocken
  • Ausbauart:
    Stahltank
  • Alkoholgehalt:
    11,5 %
  • Säuregehalt:
    5,9 (g/l)
  • Restsüße:
    1,3 (g/l)
  • Trinktemperatur:
    7-9°C
  • Trinkreife:
    bis 2019
  • Verschluss:
    Schraubverschluss
  • Sulfite:
    Ja
  • Milch-Allergene:
    Nein
  • Ei-Allergene:
    Nein

Über das Weingut

Weingut Lehensteiner

Über das Weingut

Andreas Lehensteiner bewirtschaftet ein kleines Familienweingut im Herzen der Wachau. Er ist bestrebt besonders frische, sortentypische und finessenreiche Weine – hauptsächlich aus den Sorten Grüner Veltliner und Riesling – zu keltern. In den letzten Jahren wurde das Weingut von Falstaff mehrfach als Federspielcup-Sieger ausgezeichnet. Die Smaragdweine aus den Lagen Achleiten, Pichl Point und Hinterkirchen sind geprägt durch Kraft, Saftigkeit und Eleganz – jenen Stil, der diese Region weltweit bekannt gemacht hat. Mit dem Jahrgang 2015 beschäftigt sich das Weingut wieder mit traditionellen Vinifikationsmethoden.