Österreich

Riesling Hausbergen Kremstal DAC Reserve 2016

Kühle und präzise Aromatik, packende Säure und gelbfruchtige Steinobstnoten.

 17,50 €

Inhalt: 0,75 l (23,33 €/ 1 l)

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

ab 6 Stück 10 % Rabatt, Einzelpreis: 15,75 €

0,75 l
Artikel-Nr.: 149008
Passt hervorragend zu
Forelle/Saibling pochiert
Forelle/Saibling gebraten/gegrillt
Forelle/Saibling roh
Zander/Hecht gebraten/gegrillt
Lachs/Waller/Karpfen pochiert
Lachs/Waller/Karpfen gebraten/gegrillt
Lachs/Waller/Karpfen roh
Seezunge/Wolfsbarsch pochiert
Seezunge/Wolfsbarsch gebraten/gegrillt
Krebse/Schnecken
Garnelen/Shrimps
Muscheln gebraten/gegrillt
Muscheln gekocht
Vorspeisen & Salate

Zum Produkt

Ein frischer, mittelkräftiger Riesling, der mit einer nicht aufgesetzten Nase im Glas auf Einen wartet. Eine sehr kühle und präzise Aromatik lauert im Glas um mit gelbfruchtigen Steinobstnoten zu starten. Aber auch nasser Stein, Kräuternoten und kalter Rauch gesellen sich hinzu. Ein Wein der nur darauf wartet "losgelassen" zu werden, um auch am Gaumen den Verköstiger mit seiner packenden Säure und fokussierten Art zu überraschen.

schmeckt nach

Limette

Grapefruit

Orange

Weingartenpfirsich

Marille

Pfirsich

Weiße Blüten

Rauch

Auf einen Blick

  • Weingut:
    Weingut Zöller Alexander
  • Land:
    Österreich
  • Region:
    Kremstal
  • Typ:
    Weißweine
  • Inhalt:
    0,75 l
  • Rebsorte:
    Riesling
  • Geschmack:
    trocken
  • Alkoholgehalt:
    13,0 %
  • Säuregehalt:
    6,0 (g/l)
  • Restsüße:
    3,0 (g/l)
  • Trinktemperatur:
    8-10°C
  • Trinkreife:
    bis 2022
  • Verschluss:
    Schraubverschluss
  • Sulfite:
    Ja
  • Milch-Allergene:
    Nein
  • Ei-Allergene:
    Nein

Das passende Glas zum Wein

137,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

47,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

35,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferfrist: ca. 3-7 Werktage

Über das Weingut

Weingut Zöller Alexander

Über das Weingut

Alexander Zöller, Gründungsmitglied der „Jungen Wilden Winzer“, setzte 2005 alles auf eine Karte und bewirtschaftet seine nunmehr 7 ha im Kremstal und quer durch die Region ausnahmslos biologisch. In den resistenten und blühenden Landschaften seiner Weingärten gibt Veltliner den Ton an, Riesling, Roter Veltliner und Zweigelt ergänzen. Für den Jungwinzer hat das detaillierte Herausarbeiten der speziellen Charakteristika der Lagen und Rebsorten oberste Priorität – mit dem Ziel, die Region möglichst authentisch abzubilden und in all ihren Facetten widerzuspiegeln. Von leicht und fruchtig bis hochindividuell und mineralisch: Ecken und Kanten sind dabei durchaus erwünscht.